Das Wildnisgebiet

Das Wildnisgebiet Dürrenstein ist das einzige Wildnisgebiet in Österreich und umfasst zur Zeit ca. 3500 ha. In seiner Mitte eingebettet befindet sich der größte zusammenhängende Urwald Mitteleuropas.

Die Geschichte eines Urwaldes.

Seit der letzten Eisseit vor ca. 10.000 Jahren hat auf diesem ca. 400 ha großem Waldstück mitten in Österreich keine Axt, keine Motorsäge in irgendeiner Weise eingegriffen. Es war im Jahre 1875 als eine weitsichtige Persönlichkeit mit dem Namen Albert Rothschild großflächig Wälder, die bis dahin vom Menschen unberührt waren, vor dem forstlichen Zugriff und der Zerstörung geschützt und somit für die Nachwelt gerettet hat. 2001 gelang es, diese Naturwälder und andere naturnahe Lebensräume im Ausmaß von 3.500 ha dauerhaft aus der Nutzung zu nehmen und dadurch zu erhalten. 2002 wurde das Wildnisgebiet Dürrenstein ins Leben gerufen. Es liegt im Südosten Niederösterreichs. Seit Ende 2002 ist die Gesamtfläche durch Erklärung zum Naturschutzgebiet dauerhaft gesichert und ist das erste und einzige Wildnisgebiet in Österreich. Das Wildnisgebiet dient dem Schutz einzigartiger Wälder, gefährdeter Lebewesen und Lebensgemeinschaften. Es ist ein wichtiger Baustein im Bestreben, gefährdete Ökosysteme mit ihren Tier-, Planzen- und Pilzarten dauerhaft zu sichern.

Veraltete PHP-Version im Einsatz
Der Seiteninhaber muss die Version auf mindestens 7.3 erhhen.